Navigation überspringenSitemap anzeigen

Aktuelles

Trauerwanderung am 01.04.2023

Trauerwanderung im Frühling

Abschiede, Verlusterlebnisse, Tod und Trauer sind existenzielle Einschnitte, die oft zu Einsamkeit und Verlassenheit führen und den Betroffenen sehr schwer zu schaffen machen. Wer einen nahe stehenden Menschen verloren hat, sucht nach Wegen, den Verlust zu verarbeiten. Nicht nur für Trauernde, aber vielleicht besonders für sie, kamen die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie hinzu. .

Gemeinsame Wanderungen an der frischen Luft tun oft gut. Bewegung in der Natur, Begegnung und Austausch mit Menschen, die sich in ähnlicher Lebenssituation befinden, ermöglichen eine ganz besondere Weg-Erfahrung und können hilfreich und stützend sein.

Die Hospiz-Initiative Steinfurt e.V. bietet darum für Frauen und Männer unterschiedlichen Alters und in verschiedenen persönlichen Trauersituationen Wanderungen an. Diese 3-4 km langen Wanderungen finden in der Regel an einem Samstag statt: Nächster Termin ist am Samstag, dem 01.April 2023.  Die Wanderungen finden bei jeder Witterung statt und richten sich nach dem Vermögen der Teilnehmer. Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung wird empfohlen. Treffpunkt ist um 15:00 Uhr an der Brücke am Eingang des Steinfurter Schlosses. Die Wanderungen werden von ausgebildeten ehrenamtlichen Trauerbegleitern geführt, die Teilnahme ist kostenlos. Für Anmeldung und Rückfragen melden Sie sich gerne unter der Telefonnummer 02551/1859859.

Über die Trauer hinaus - Figurentheater am 14.04.2023

Aus Anlass des 25jährigen Bestehens der Hospiz-Initiative Steinfurt haben wir Frau Sonja Lenneke mit ihrem Figurentheater "Hand und Raum" eingeladen. Sie wird für uns das Stück über die Trauer hinaus aufführen. Zwei Menschen auf dem Weg der Trauer - Halt suchend, dem Sturm der Gefühle ausgeliefert. Zwischen Festhalten und Loslassen gelingt nach und nach der Abschied, gemeinsam und jedem auf seine Weise. Aus Trauer wird Zuversicht, beide wagen neue Schritte zurück in das Leben. Zwei Menschen auf dem Weg - im Gepäck Erinnerungen.

Ohne Worte, nur über die Handlung der Figuren, werden Beziehung und Entwicklung sichtbar, werden Stimmungen erzählt. Die Inszenierung stellt sich der Tiefe des Themas und weicht auch dem Schmerz nicht aus. Es entsteht Raum, sich mit den Themen Tod und Trauer auseinanderzusetzen.

Die Aufführung findet am Freitag, den 14.04.2023 um 18.00 Uhr im Martin-Luther-Haus, Wettringer Str.10 in Steinfurt statt. Wir laden ganz herzlich dazu ein.

Über die Trauer hinaus

Mottomonat Lebensphase Sterben: Abschied, Tod und Trauer vom 26.02.-01.04.2023

Die Erfahrung Abschied nehmen zu müssen gehört zu jedem Menschenleben. Trotzdem ist es für viele ein Tabuthema, dem man am liebsten ganz aus dem Weg geht.

Um sich diesem Tabuthema ein wenig zu nähern haben die Kooperationspartner Nachbarschaftshaus Michael, FBS Steinfurt, Gemeindecaritas, Friedhofsverwaltung, evangel. Kirchengemeinde, kath. Kirchengemeinde, Bücherei St.Nikomedes und Hospiz-Initiative Steinfurt ein ansprechendes Programm für den Mottomonat ,,Lebensphase Sterben: Abschied, Tod und Trauer" zusammengestellt.

Das Programm bzw. den Flyer können sie sich unten herunterladen. Nähere Informationen sind bei den einzelnen Kooperationspartnern erhältlich.

Wir alle laden sie herzlich ein, sich mit dem Thema zu befassen und die ein oder andere Veranstaltung zu besuchen.

Flyer Mottomonat Lebensphase Sterben

Trauercafé am Samstag, den 06.05.2023

Nach dem schönen Neustart unseres Trauercafés in den Räumen der Familienbildungsstätte in Steinfurt-Borghorst, werden wir dieses Angebot wieder regelmäßig, alle 2 Monate, anbieten. Der nächste Termin ist für Samstag, den 06.Mai 2023 von 14.30-16.30 Uhr geplant.

Dieses Angebot richtet sich an Frauen und Männer in unterschiedlichen Trauersituationen. Es soll eine Möglichkeit bieten, miteinander ins Gespräch zu kommen und einander zuzuhören, auch wenn der Todesfall schon länger zurückliegt. Trauernden wird in geschützter Atmosphäre bei Kaffee, Tee und Kuchen die Möglichkeit gegeben, sich über ihre Trauer auszutauschen. Dabei geht es weniger um Beratung, als um den gegenseitigen Austausch und das Gespräch.

Der Nachmittag wird von ausgebildeten Trauerbegleitern organisiert. Für Fragen und weitere Informationen stehen die Mitarbeiter des Hospizdienstes unter der Telefonnummer 02551/1859859 zur Verfügung. Für die bessere Planbarkeit wird um eine Anmeldung unter obiger Telefonnummer gebeten.

Jahreshauptversammlung am 09.03.2023

Die diesjährige Mitgliederversammlung hat am Donnerstag, den 09.03.2023 um 19:00 Uhr im Martin-Luther-Haus, Wettringer Str.10 in Steinfurt stattgefunden. Die Einladungen mit Tagesordnung wurden per Post an alle Mitglieder verschickt.

Es gab im Vorstand eine Veränderung. Gerda Bürger wurde als langjährige Schriftführerin verabschiedet. Ihr gebührt unser Dank für viele Jahre engagierte Vorstandsarbeit. Als Nachfolgerin wurde Irene Hagedorn gewählt, die bereits seit einigen Jahren als beratendes Mitglied im Vorstand tätig war und die Arbeit bereits gut kennt.

Vorstand 2023

Filmabend: Hirschhausen im Hospiz

Am Dienstag, den 07.03.2023 um 19.00 Uhr laden Annika Koke von der Gemeindecaritas und die Hospiz-Initiative Steinfurt gemeinsam zu einem Filmabend mit anschließendem Gespräch ins Nachbarschaftshaus Michael ein. Dieses Gemeinschaftsangebot findet im Rahmen des Mottomonats Lebensphase Sterben statt und ist kostenlos.

Gezeigt wird „Hirschhausen im Hospiz-wie das Ende gelingen kann“. Ein berührender Film, in dem der bekannte Fernseharzt Eckhard von Hirschhausen einige Tage lang sterbende Menschen in einem Bochumer Hospiz begleitet. Er stellt sich Fragen wie „Wie gelingt ein Leben, wenn einem die Endlichkeit bewusst ist? Was passiert mit uns, wenn wir wissen, dass wir nur noch wenige Tage zu leben haben? Wie verschieben sich unsere Prioritäten? Und müssen wir eigentlich Angst vor dem Sterben haben? Um Antworten zu bekommen spricht Hirschhausen mit den Menschen, die an der Schwelle zum Tod stehen, mit den Pflegenden, den Ehrenamtlichen und Angehörigen. Er schweigt mit Ihnen, wenn Abschied genommen werden muss.

Hirschhausen sagt später das ihn diese Begegnung mit dem Tod verändert hat und er jetzt anders darüber denkt:  „Jeder Mensch hat zwei Leben: das zweite beginnt, wenn man kapiert, man hat nur eins.“

Im Anschluss an den 45minütigen Film stellt sich  im gemeinsamen Gespräch die ambulante Hospiz-Initiative vor, deren Arbeit sich kurz zusammenfassen lässt mit „Begleitung in der letzten Lebensphase“, Ehrenamtliche unterstützen, begleiten, hören zu, trösten, entlasten, ermutigen. Sie schenken Zeit, menschliche Wärme und Zuwendung. Die Arbeit geschieht kostenfrei zuhause, im Altenheim, im Krankenhaus und in Einrichtungen der Eingliederungshilfe.

Der Abend beginnt um 19.00 Uhr im Nachbarschaftshaus Michael, Rubensstr.53 in Steinfurt-Borghorst. Herzlich eingeladen ist jede/r der sich in gemütlicher und ungezwungener Atmosphäre dem Thema Hospiz und Sterben nähern möchte.

 

Letzte Hilfe- Ein Kursangebot am 13.01.2023--AUSGEBUCHT-

Der Kurs ist bereits ausgebucht!

"Letzte Hilfe"-ein Kursangebot für Interessierte, die wissen möchten, was sie für Nahestehende am Ende des Lebens noch tun können. Der Kurs soll ermutigen, sich einem sterbenden Angehörigen, Nachbarn oder Freund offen und einfühlsam zu zuwenden. In diesem vierstündigen Kursangebot geht es um Grundlagen, praktische Tipps und das Gespräch über ein sensibles Thema.

Der Kurs wird geleitet von den zertifizierten "Letzte Hilfe" Kursleiterinnen Marion Deiters und Anna-Katharina Dittmar-Grützner und findet in unseren Räumen in der Wettringer Str.6 in Burgsteinfurt statt.

Termin: Freitag, 13.Januar 2023 von 9.00-13.00 Uhr. Gebühr: 20,00€

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Anmeldung und weitere Informationen unter der Nummer 02551/1859859.

Download

Ein ganz herzliches Dankeschön an die engagierten MitarbeiterInnen des E-Centers in Borghorst

Zum wiederholten Mal, diesmal allerdings nach längerer Coronapause, haben sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des E-Centers in Borghorst mächtig für die Hospiz-Initiative Steinfurt ins Zeug gelegt. Durch eine tolle Tombola und den Verkauf von selbstgebackenen Kuchen wurde die Rekordsumme von 7000,00 € für unseren Verein erarbeitet. Bei einem Pressetermin nahmen unser Kassierer Hein Küsters und unsere langjährige Ehrenamtliche Kerstin Böyng den symbolischen Scheck entgegen.

Wir sind ganz überwältigt von dem tollen Ergebnis und danken von ganzen Herzen! Ihr seid super!

Spendenübergabe

Lesung aus dem Buch "Ein Tag mit Herrn Jules"

Am Donnerstag, den 20.10.2022 veranstalteten wir um 19:00 Uhr eine Lesung in der kath. Bücherei in Nordwalde.

Abschied nehmen….das war das Thema der gut besuchten Lesung der Hospiz-Initiative Steinfurt in den Räumen der kath.Bücherei in Nordwalde.

Abschied nehmen von einem verstorbenen lieben Menschen kommt in vielen Fällen viel zu kurz. Sehr ergreifend gab Birgitt Schlottbohm aus dem Buch von Diane Broeckhoven in einigen Passagen wieder, wie die Ehefrau von Herrn Jules von ihrem verstorbenen Ehemann einen Tag lang Abschied nimmt.

Musikalisch wurde die Lesung von Angelika Wermelt und Petra Feld begleitet, die es ganz gezielt verstanden, in den Lesepausen mit Flöte, Gitarre und Gesang den Zuhörern das Gehörte musikalisch noch näher zu bringen.

Eine gelungene Veranstaltung die zur Freude der Hospiz-Initiative auf viel Resonanz stieß.

 

Lesung

Heitere Himmel - über Liebe, Trauer und das Paradies

Am Samstag, den 24.09.22 von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr bietet das Netzwerk Hospiz im Kreis Steinfurt seinen diesjährigen Kreishospiztag an. Zur Online-Aufführung kommt Stefan Weillers neues Programm „Heitere Himmel – Über Liebe Trauer und das Paradies“. Darin bietet der bekannte Autor der „Letzten Lieder“ eine Lesung mit Bildern, Musik und Gesprächen an.

Dazu erläutert der Künstler: „Heitere Himmel" widmet sich den Fragen des Weiterlebens und greift ein Tabu-Thema auf: Trauer.

Thematisch geht es um Formen der Trauer und die Wahrnehmung von Trauer aus Sicht der eigenen Betroffenheit und der Reaktionen des Umfelds. Tragisches und Komisches verbinden sich in den Heiteren Himmeln. Eine aufwühlende, anrührende literarische Reise von einem Sachbuchautor, der auszog, die Trauer zu suchen und dabei die vielen Formen der Liebe findet. Persönlich, klar, traurig, witzig und poetisch zugleich.“

Die Online-Lesung ist kostenlos und wird im Rahmen des Kreishospiztags vom Kreis Steinfurt gefördert.

Angepasst an das aktuelle Coronageschehen können die Teilnehmer individuell, sicher und bequem von zuhause an der Kulturveranstaltung teilnehmen.

Termin: Samstag, 24.09.2022 10:00 Uhr

Anmeldungen bitte an: kontakt@hospizverein-ochtrup.de von dort wird dann der Link für die Onlineteilnahme verschickt.

Plakat Kreishospiztag

Messe für Seniorinnen und Senioren

Der Seniorenbeirat der Stadt Steinfurt lädt zur 1.Messe für Seniorinnen und Senioren-"gemeinsam aktiv-gemeinsam die Zukunft gestalten" ein.

Auch wir sind mit einem Informationsstand vertreten und freuen uns auf einen regen Austausch.

Wann: Samstag, 30.Juli 2022 von 14-18 Uhr

Wo: Martin-Luther-Haus, Wettringer Str.10, 48565 Steinfurt

Das Programm mit weiteren Informationen finden sie als Download unter diesem Text.

Download

Ethische Fragestellungen am Lebensende

Vortrag von Holger Diekmann, Fachkrankenpfleger, Trainer für Palliative Care, Klinische Ethik und Hospizkoordinator am Evangelischen Klinikum Bethel

In der Begleitung sterbender Menschen ist man immer wieder auch mit großen ethischen Fragestellungen konfrontiert. Lebensverlängerung um welchen Preis? Sind bestimmte Maßnahmen tatsächlich medizinisch indiziert? Entspricht das Vorgehen dem aktuellen oder mutmaßlichen Willen des Patienten? Wer entscheidet darüber, was gemacht und was nicht mehr gemacht wird. Wie geht man mit ganz unterschiedlichen Wahrnehmungen der Situation um, was kann helfen?  Diesen und weiteren Fragen wird sich Holger Diekmann im Rahmen seines Vortrags bei der Hospiz-Initiative Steinfurt widmen. Er kann aus einer langjährigen Erfahrung sprechen und steht im Anschluss gerne für Fragen und Diskussion zur Verfügung.

Der Vortrag ist kostenlos und findet statt am Montag, dem 02. Mai 2022 um 19.00 Uhr im Martin-Luther-Haus, Wettringer Str.10 in Steinfurt. Es wird um das Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske gebeten. Nähere Informationen gibt es bei der Hospiz-Initiative Steinfurt unter der Nummer 02551/1859859.

Holger Diekmann

Einführungskurs in die Sterbe- und Trauerbegleitung abgeschlossen

9 Frauen haben einen umfangreichen Befähigungskurs zur Sterbe- und Trauerbegleitung bei der Hospiz-Initiative Steinfurt abgeschlossen. Die Teilnehmerinnen des Kurses bewiesen ein hohes Durchhaltevermögen. Etliche Wochenenden und viele Abende mit insgesamt 90 Unterrichtsstunden wurden innerhalb von sechs Monaten absolviert. Am 08. April 2022 durften die Absolventinnen ihre Zertifikate über die erfolgreiche Teilnahme in Empfang nehmen.

Der Hospizdienst startete vor vielen Jahren mit diesem Konzept in der Vorbereitung zur Begleitung Sterbender und Trauernder, um damit einem häufig geäußerten Wunsch nach intensiverer Vorbereitung nachzukommen. Gleichzeitig entspricht der Hospizdienst damit den Vorgaben der Krankenkassen zur Qualitätssicherung ambulanter Hospizdienste. Unter Leitung der Koordinatorin Vera Hilder waren mehrere Fachreferentinnen und -referenten an der Durchführung des Kurses beteiligt. Die Kursabsolventinnen fühlen sich jetzt gestärkt, Schwerstkranke, Sterbende und ihre Familien zu unterstützen. Sie haben eine gute Grundlage erworben, um im Auftrag des ambulanten Hospizdienstes ehrenamtlich tätig zu werden. Auch sind sie dankbar, Sicherheit gewonnen zu haben, um Sterben, Tod und Trauer im Rahmen beruflicher Tätigkeit oder im Familienumfeld angstfreier und mit mehr Sicherheit begegnen zu können.

Teilnehmerinnen, die sich für den ehrenamtlichen Dienst bei der Hospiz-Initiative entscheiden, werden in die Gruppe der Ehrenamtlichen aufgenommen und kontinuierlich begleitet.

Teilnehmerinnen des gerade abgeschlossenen Hospizkurses

Entspannungsangebot für Trauernde

Entspannung und Achtsamkeit - ein Angebot für Trauernde

 

Denkt man an Trauer, fallen einem zunächst die Gefühle ein, wie: Traurigkeit, Ärger, Wut, Schuld, Erleichterung, Angst und Panik. Trauer wird oft als emotionale Achterbahnfahrt beschrieben.

Doch Trauer hat auch Einfluss auf das körperliche Wohlbefinden.

Zu den körperlichen Symptomen der Trauer gehören häufig ein Engegefühl in der Brust, Herzrasen, Kurzatmigkeit, ein Gefühl der Leere sowie körperliche Verspannungen, Kopf- und Rückenschmerzen.

Die ambulante Hospiz-Initiative Steinfurt lädt Trauernde ein, sich wieder mehr ihrem Körper und ihrem Wohlbefinden zu zuwenden. Durch eine angeleitete Entspannungseinheit - angelehnt an die progressive Muskelrelaxation nach Jacobsen - mit anschließender Achtsamkeitsübung können Trauernde durch eine verbesserte Körperwahrnehmung dazu befähigt werden, Muskelpartien bewusst zu entspannen, Unruhe und Erregungszustände zu reduzieren sowie Schmerz und Schlafschwierigkeiten zu verringern. Das Angebot unter Anleitung zweier Trauerbegleiterinnen umfasst 6 aufeinanderfolgende Termine von ca. 11/2 Stunden. Ort der Veranstaltung ist das Pfarrzentrum Laer immer mittwochs von 16 Uhr bis 17.30 Uhr, der erste Termin ist der 20.04 2022.

Da das Angebot je nach Wahl im Sitzen oder Liegen stattfindet, bitten wir darum, bequeme Kleidung anzuziehen, eine Decke, ein Kissen und eine Gymnastikmatte mitzubringen.

Die Veranstaltung findet unter 2G und unter den coronabedingten Vorgaben statt.

Das Angebot ist kostenfrei. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um Anmeldungen bis zum 15.04.2022 unter Tel.: 02551- 1859859 der Hospiz-Initiative Steinfurt e.V..

 

Kartenreihe "Spiralen" zugunsten der Hospiz-Initiative Steinfurt

Monika Cremann aus Nordwalde gestaltet wunderbare Karten und hat eine neue Kartenreihe "Spiralen" entworfen. Sie schreibt: "Die Spirale ist ein Zeichen für Leben und Tod oder auch ein Symbol für das ewige Leben. Die Hälfte des Erlöses aller verkauften Karten mit Spirale möchte ich gerne jetzt und in Zukunft der Hospiz-Initiative Steinfurt e.V. zukommen lassen. Eine gut ausgebildete Gruppe von Frauen und Männern kümmert sich hier liebevoll um Menschen in der letzten Lebensphase. Sie schenken ihnen Zeit, menschliche Wärme und Zuneigung."

Wir finden die Karten wunderschön und freuen uns riesig über diese tolle Aktion! Wer Interesse an den Karten hat, darf sich gerne direkt an Monika Cremann wenden.

MonikARTen - Monika Cremann, Suttorf 75 in Nordwalde. Tel.: 02573/9797590 oder Mobil: 0157 / 71213240 oder auch per Mail: monikARTen@web.de

Kartenreihe "Spiralen"

Informationen für Trauernde

In dem zum Download bereitgestellten Flyer finden Sie Adressen, Telefonnummern, Internetangebote und Literaturhinweise für Trauernde. Bei Rückfragen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung.

Download

Eine supertolle Aktion der Auszubildenden der Kreissparkasse Steinfurt.

1.300 Euro haben die JAV (Jugend- und Auszubildendenvertretung) und die Azubis 2018 der Kreissparkasse Steinfurt bei ihrer diesjährigen Spendenaktion gesammelt. Matthias Segeler hat das Geld an Vera Hilder überreicht. Es wird für die Aus- und Weiterbildung der Ehrenamtlichen genutzt.

Ein ganz herzliches Dankeschön an die engagierten jungen Menschen!

Ganz tolle Aktion der Auszubildenden der Kreissparkasse Steinfurt

Hospiz-Initiative Steinfurt e.V. hat nun einen neuen Internetauftritt!

Wir freuen uns, Sie auf unserer neuen Internetseite willkommen heißen zu dürfen: Neben neuen Inhalten bietet unsere Internetseite nun auch eine vereinfachte Bedienung. Wir hoffen, dass Sie Gefallen an unserer neuen Internetseite finden! Wenn Sie Fragen zu unseren Leistungen oder sonstige Wünsche haben, können Sie gerne unser Kontaktformular nutzen. Natürlich freuen wir uns auch über Feedback zu unserer neuen Internetseite!

Wald
Kontakt
Zum Seitenanfang